Der Amazonas produziert Unmengen an Feuchtigkeit. Sobald die Sonne scheint, verdunstet das Wasser über den Flüssen und die Bäume fangen an zu „schwitzen“. Ein einzelner Baum kann bis zu 1000 Liter Wasser abgeben. Dabei bilden sich die typischen Regenwolken, die über den Baumkronen des Waldes schweben. Sie sind so bekannt, dass sie bereits einen eigenen Namen tragen.


Wie heißen die mit Amazonas-Wasser gefüllten Regenwolken?